Hohenau: 1 Jahr erfolglose Suche nach Arztnachfolger

Bürgermeister Robert Freitag sucht verzweifelt nach einem Nachfolger für ein Ärzteehepaar.
Bürgermeister Robert Freitag sucht verzweifelt nach einem Nachfolger für ein Ärzteehepaar.Bild: iStock, Gemeinde

Große Sorgen bereitet den Gemeindeverantwortlichen in Hohenau (Gänserndorf) die medizinische Versorgung der Bevölkerung. Es findet sich einfach kein Arzt!

Nach der bevorstehenden Pensionierung des Ärzteehepaares Dr. Elisabeth und Dr. Josef Straka per Ende des Monats besteht in der rund 2.700 Einwohner großen Gemeinde Hohenau im nördlichen Weinviertel akuter Handlungsbedarf.

Doch die Chancen auf eine rasche Lösung sind gering, Bürgermeister Robert Freitag (SP) informierte die Bevölkerung jetzt sogar mit einer Sonderausgabe der Gemeindezeitung "Rathaus aktuell" und erklärt darin penibel genau die Problematik und welche Energie man bereits in die Suche nach einem Ärztenachfolger gesteckt hat.

Bestrebungen seit bereits einem Jahr

"Schon im März 2017, also schon lange vor der offiziellen Einreichung ihres Pensionsantritts, hat mir das Ärzteehepaar Dr. Straka diesen dankenswerterweise angekundigt. Meine Befürchtung, die freiwerdenden Planstellen könnten dem Sparstift zum Opfer fallen, veranlasste mich noch im März des Vorjahres, gemeinsam mit Vizeburgermeister Wolfgang Gaida, bei der NÖGKK in unserer Landeshauptstadt vorzusprechen", erklärt im Informationsblatt Freitag.

Die Gemeinde erhielt die schriftliche Zusage, dass auch uber die Pensionierung des Ärzteehepaares Dr. Straka hinaus die zwei Planstellen fur praktische Ärzte in Hohenau erhalten bleiben.

Keine einzige offizielle Bewerbung

Sofort wurde damit begonnen, aktiv nach Allgemeinmedizinern zu suchen – doch bis heute erfolglos.

"Nach tatsächlicher schriftlicher Kundigung des Ärzteehepaares Dr. Straka im November des Vorjahres läuft seither monatlich, also bereits zum funften Mal, im Auftrag der Versicherungsträger NÖGKK, BVA, SVA und VAEB im Einvernehmen mit der Ärztekammer fur Niederösterreich die Ausschreibung der beiden Vertragsarztstellen in Hohenau an der March per 1. April 2018. Alternativ dazu erfolgt auch die Ausschreibung einer originären Gruppenpraxis. Bisher leider ohne Erfolg, keine einzige offizielle Bewerbung ging bis dato bei der Ärztekammer ein", so der Bürgermeister.

Zwischenzeitlich habe es zwei Interessenten gegeben, doch auch diese überlegten es sich anders und sprangen ab.

Als Vorsorge wurde mit Ärzten in umliegenden Ortschaften Kontakt aufgenommen: Ärzte in Bernhardstal, Rabensburg, Drösing und Bullendorf sollen zumindest jetzt vorübergehend die medizinische Versorgung abdecken. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hohenau an der MarchGood NewsNiederösterreichMedizin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen