Hollabrunn: Bürgermeister Bernreiter tritt zurück

Bürgermeister Bernreiter tritt zurück.
Bürgermeister Bernreiter tritt zurück.Bild: VP Hollabrunn
Hollabrunns Bürgermeister Erwin Bernreiter (VP) gab am Mittwoch seinen Rücktritt bekannt, er wird bei den kommenden Wahlen 2020 nicht mehr antreten.
Im Juni 2017 erlitt Hollabrunns Bürgermeister Erwin Bernreiter im Alter von nur 47 Jahren einen Schlaganfall, kämpfte sich aber zurück. Nun zieht der Politiker jedoch die Konsequenzen, stellt (auch auf Anraten der Ärzte) seine Gesundheit in den Vordergrund. Am Mittwoch gab er bekannt, dass er zurücktreten und bei den Gemeinderatswahlen 2020 nicht mehr antreten wird.

"Wenn der Körper schreit, muss man antworten. Es ist mir ein großes Anliegen klarzustellen, dass ich meine Entscheidung nicht leichtfertig getroffen habe. Die letzten Monate waren auf Grund meiner Krankheit nicht immer einfach für mich, aber ich blicke mit Dankbarkeit und Befriedigung auf die Jahre meiner politischen Arbeit in und für Hollabrunn zurück", so der Bürgermeister in einer Aussendung.

Derzeit wird in Hollabrunn noch die Amtsübergabe geplant. Der genaue Termin des offiziellen Rücktritts ist deshalb noch nicht bekannt. Übernehmen soll Alfred Babinsky (ÖVP), er ist derzeit Vizebürgermeister. Babinsky hatte Bernreiter bereits 2017 vertreten, als er sich von seiner Krankheit erholte. Babinsky soll die VP auch als Spitzenkandidat bei den Gemeinderatswahlen 2020 anführen. (min)

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
HollabrunnNewsNiederösterreichRücktritt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren