Hollands König arbeitet heimlich als Pilot

Seit 21 Jahren sitzt bei der Fluglinie "KLM" ein echter Monarch im Cockpit. Und die Passagiere merken gar nicht, dass sie von ihrem König geflogen werden!

Seit 2013 ist Willem-Alexander König der Niederlande. In seiner Freizeit urlaubt er nicht nur gern im österreichischen Lech am Arlberg, er hat auch einen ziemlich beeindruckenden "Nebenjob" - und das seit 21 Jahren.

Willem-Alexander ist begeisterter Pilot, seit 1987 hat er die Fluglizenz, erst jetzt machte er bekannt, dass er diese auch regelmäßig "benutzt".

Er sitzt nämlich seit 21 Jahren für die niederländische Fluglinie "KLM" im Cockpit und fliegt als Co-Pilot in verschiedenste europäische Städte. Und das unerkannt! Viele Holländer wissen gar nicht, dass niemand geringerer als ihr König für die Sicherheit an Bord verantwortlich ist.

"Als Co-Pilot darf ich die Passagiere auf jedem Flug herzlich willkommen heißen. Im Namen des Kapitäns und der Crew. Meinen eigenen Namen sage ich selten, deshalb erkennt mich auch niemand", verrät seine königliche Hoheit nun der Zeitung "De Telegraaf".

Ans Aufhören denkt er offenbar nicht. Dieses Jahr pausiert er, um auf neue Flugzeugtypen eingeschult zu werden.

(csc)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Team NiederlandeGood NewsWeltwocheRoyal Bank OF ScotlandWillem-Alexander

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen