Hollywood-Glanz in der Wiener Josefstadt

Bild: Sepp Gallauer

Pure Hysterie: Wenn Oscar-Gewinner Christopher Hampton sein 2011 verfilmtes Stück "Eine dunkle Begierde" in der Josefstadt auf die Bühne bringt, gibts Psycho-Spielchen und Dreiecksbeziehungen am laufenden Band.

Pure Hysterie: Wenn Oscar-Gewinner Christopher Hampton sein 2011 verfilmtes Stück "Eine dunkle Begierde" in der Josefstadt auf die Bühne bringt, gibt’s Psycho-Spielchen und Dreiecksbeziehungen am laufenden Band.

Die Affäre mit Patientin Sabina Spielrein kostet C. G. Jung (Michael Dangl) fast den Verstand – und die Freundschaft zum Ur-Vater der Psychoanalyse, Sigmund Freud (Herbert Föttinger).
Infos auf

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen