Hollywood plant Boston Anschlag Verfilmung

Die erfolgreichen "The Fighter"- Drehbuchautoren Eric Johnson und Paul Tamasy planen den tragischen Terroranschlag von Boston, mit drei Toten und zahlreichen Verletzen, zu verfilmen.

Die erfolgreichen  "The Fighter" - Drehbuchautoren Eric Johnson und Paul Tamasy planen den tragischen Terroranschlag von Boston, mit drei Toten und zahlreichen Verletzen, zu verfilmen.

 

Hollywood will das tödliche Drama beim Marathon in Boston am 15. Juli verfilmen. Laut Kinoportal "Deadline.com" haben sich die Drehbuchautoren Eric Johnson und Paul Tamasy bereits die Filmrechte an dem geplanten Buch "Boston Strong" gesichert. Das Buch wird aus der Feder des True Crime-Autors Casey Sherman und "Boston Herald"-Reporters Dave Wegde stammen, vorraussichtliche Erscheinung 2014.

 

Der Boston Anschlag

Das Brüderpaar Tamerlan (26) und Dzhokhar (19) Tsarnaev soll zwei Bomben im Zieleinlauf des Bostoner Marathons gelegt haben. Dabei wurden drei Menschen getötet und mehr als 260 weitere verletzt. Auf ihrer Flucht sollen die aus einer tschetschenischen Familie stammenden Brüder außerdem einen Polizisten erschossen haben. Die Ermittler kamen Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev durch Videoaufnahmen auf die Spur, die Überwachungskameras am Anschlagsort gemacht hatten. Der ältere Bruder wurde wenige Tage nach der Attacke bei einer nächtlichen Verfolgungsjagd mit der Polizei getötet. Dzhokhar Tsarnaev wurde kurz darauf schwer verletzt gefasst. Die Ermittler vermuten einen radikalislamischen Hintergrund.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen