Holz-Lkw stürzte ab und klemmte Fahrer (19) ein

Ein mit Holz beladener Lastwagen ist am Montag bei Ramingstein in einen Bach gestürzt. Der Lenker wurde in der Kabine eingeklemmt und musste befreit werden.

Der 19-jährige Lenker war kurz vor 13.30 Uhr mit seinem Allrad-Lastwagen, der mit zahlreichen Holzstämmen beladen war, auf der Karneralmstraße bei Ramingstein (Lungau) unterwegs.

In einer Kurve geriet er auf der schneebedeckten Straße ins Rutschen und verlor daraufhin die Kontrolle über das tonnenschwere Fahrzeug.

Der Lkw brach aus und wurde durch das Gewicht des Anhängers auf die linke Straßenseite geschoben. Er durchschlug ein Brückengeländer und stürzte knapp fünf Meter in einen Bach neben der Fahrbahn. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen und der vollbeladene Anhänger ragte auf die Fahrbahn hinaus.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer in der Kabine eingeklemmt. Der 19-Jährige konnte sich nicht mehr selbst daraus befreien und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät geborgen werden.

Schwierige Bergung

Die Bergung stellte sich für die Einsatzkräfte als äußerst schwierig dar. Der Lkw hatte sich samt Anhänger im Bachbett regelrecht verkeilt und konnte erst mit einem großen Autokran aus dem Bach gezogen werden.

Zudem hatte der Holz-Lkw beim Absturz eine Starkstromleitung beschädigt. In Teilen des Lungaus kam es dadurch zu Stromausfällen. Nach knapp zweieinhalb Stunden konnte das Fahrzeug schließlich geborgen werden.

Nach der Erstversorgung durch die Rettungssanitäter wurde der Kärntner mit mehreren Knochenbrüchen in das Krankenhaus Tamsweg eingeliefert.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen