Holzzaun durchbrochen: Pkw in Bachbett gelandet

Bild: Feuerwehr

Freitagfrüh haben die Feuerwehren in Kleinlobming im Bezirk Murtal in der Steiermark einen Autofahrer aus einem Bach gerettet. Erst am Donnerstag gab es in der Weststeiermark einen ähnlichen Unfall.

Der Mann war gegen 3.00 Uhr Früh mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Der Pkw durchstieß einen Holzzaun, stürzte etwa vier Meter eine Böschung hinab und landete auf dem Dach liegend in einem Bach.

Das Wasser war an der Stelle etwa einen halben Meter tief, der Mann konnte sich nicht selbst befreien. Die Feuerwehr stieg mit Leitern zu dem Verletzten hinab und retteten den Mann über den Kofferraum des Autos.

Erst am Donnerstag war in Breitenbach im Bezirk Voitsberg ein Weststeirer mit seinem Auto in ein Bachbett gestürzt. Der 29-Jährige war betrunken und ohne Führerschein unterwegs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen