Homeschooling: Neben Tochter gesessen, nun droht Strafe

Mama Jennifer N. (41) war beim Online-Homeschooling ihrer Tochter dabei. Das darf sie aber nicht.
Mama Jennifer N. (41) war beim Online-Homeschooling ihrer Tochter dabei. Das darf sie aber nicht.privat
Die Noten ihrer Tochter (15) verschlechterten sich im Distance-Learning. Jennifer N. nahm deshalb am Online-Unterricht teil, wurde mit Strafe bedroht.

Die langen Monate des Homeschoolings haben Spuren bei ihrer Tochter hinterlassen: "Meine 15-Jährige besucht die HAK in Salzburg. Ihre Leistungen sind im Distance Learning in einigen Fächern merkbar schlechter geworden", erzählt Mama Jennifer N. (41) besorgt. Die Salzburgerin nahm sich deshalb Zeit, um beim Online-Unterricht zuzuhören. Sie wollte wissen, was falsch läuft. "Es liegt an meiner Tochter und an den Lehrern", weiß sie nun.

Test ohne Unterricht

Besonders empört sie: "Der Deutschlehrer hat noch keine einzige Unterrichtsstunde online abgehalten, keine Hausaufgaben kontrolliert und macht trotzdem jetzt einen Test". Jennifer N. beschwerte sich bei der Bildungsdirektion Salzburg über die Missstände. "Ich erwähnte, dass ich diese Dinge weiß, weil ich während des Distance Learnings daneben sitze. Daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass man mich beim Strafamt meldet und mich anzeigt", sagt die Mama erzürnt.

Homeschooling nur ohne Eltern

"Das stimmt so nicht", dementiert die Bildungsdirektion auf "Heute" - Anfrage. "Wir haben die Mutter lediglich über die gesetzliche Grundlage aufgeklärt: Schulfremde Personen dürfen nicht im Unterricht anwesend sein, auch im Homeschooling nicht." Jennifer N. kann es kaum glauben: "Ich kann mich ja nicht in Luft auflösen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:
SchuleBildungPolitikCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen