Horror-Absturtz aus 300 Meter - Jede Hilfe kam zu spät

Bild: ÖAMTC

Eine 55-Jährige war mit ihrer Familie auf der Steinkarspitze im Lesachtal unterwegs. Bei einem schmalen Wegstück rutschte die Steirerin ab und stürzte rund 300 Meter in die Tiefe. Leider kam für sie jede Hilfe zu spät.

Eine 55-Jährige war am Dienstag mit ihrer Familie auf der Steinkarspitze im Lesachtal unterwegs. Bei einem schmalen Wegstück rutschte die Steirerin ab und stürzte rund 300 Meter in die Tiefe. Leider kam für sie jede Hilfe zu spät. 

Bereits in den frühen Morgenstunden brach die Familie von der Porzehütte auf, um ihren mehrtägigen Wanderurlaub fortzusetzen. Die Eltern und ihre beiden Kinder hatten einen einfach zu bewältigenden Weg vor sich, der ohne viele Kletterpassagen zu überwinden ist. 

Allerdings führt der Weg zur Steinkarspitze über ein schmales Stückchen Wanderweg mit steilen Felswänden. Die 55-Jährige verlor einen Moment lang das Gleichgewicht und stürzte vor den Augen ihrer Familie etwa 300 Meter in die Tiefe. Regungslos blieb die Steirerin auf der felsigen Wiese liegen. 

Weder Familienmitglieder, noch das Notarztteam, das mit dem ÖAMTC Hubschrauber angeflogen kam, konnten die Frau retten. Sie verstarb direkt an der Unfallstelle.  
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen