Hose von Langlauf-Star fängt bei minus 20 Grad Feuer

Frida Karlsson beim Versuch, die Flammen zu ersticken.
Frida Karlsson beim Versuch, die Flammen zu ersticken.picturedesk.com
Schräge Szene im finnischen Ruka! Frida Karlsson feiert ihren Sieg über 10 Kilometer Langlauf, als ihre Hose im Zielraum plötzlich in Flammen steht.

Langläuferin Frida Karlsson heizt ihren Fans auch bei minus 20 Grad mächtig ein. Die Schwedin siegt in Ruka über 10 Kilometer im klassischen Stil.

Als sie mit der Bestzeit von 24:29,4 Minuten im Ziel ankommt, beginnt das große Zittern. Wird die Zeit für den Sieg reichen? Sie nimmt als Führende auf dem für sie vorgesehenen roten Stuhl Platz, verfolgt das weitere Renngeschehen.

Dabei gerät sie nicht nur aus Spannung ins Schwitzen. Die 22-Jährige steht plötzlich in Flammen. Später schildert sie im schwedischen TV ihre Gedanken in der brenzligen Situation: "Ich saß auf dem Leader-Stuhl, als plötzlich meine Hose brannte. Ich dachte mir: 'Bin ich so heiß?'"

Die Hose der Langläuferin fängt an zu brennen, weil sie zu nah an ein Feuer gerät, das der Athletin bei eisigen Temperaturen Wärme bieten soll. Denn: Nach ihrer Zielankunft brauchte Karlsson sogar medizinische Betreuung, weil sie stark fror.

Für das Siegerfoto muss sich Karlsson nach Rennende übrigens die Hose von Physio Maggan Carlsson leihen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Wintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen