Kurioser Vorfall in Salzburg

Hotel-Einbrecher war nackt und schwer betrunken

Wegen eines vermeintlichen Einbruchs ist die Polizei in ein Hotel in Zell am See (S) gerufen worden. Die Beamten fanden nasse Unterwäsche und Socken.

Österreich Heute
Hotel-Einbrecher war nackt und schwer betrunken
Zu einem kuriosen Einsatz musste die Polizei in Zell am See (Salzburg) ausrücken.
Getty Images

Die Polizei wurde Sonntagmorgen zu einem vermeintlichen Einbruch in ein Hotel in Zell am See gerufen. Neben einem beinahe aufgehebelten und einem eingeschlagenen Fenster wurden nasse Unterwäsche und Socken als "Spuren" aufgefunden.

Ermittlungen führten zu einem 37-jährigen britischen Skiurlauber, der in einer anderen Unterkunft wohnt. Die nassen Kleidungsstücke konnten ihm "eindeutig zugeordnet" werden, so die Polizei in einer Aussendung.

Teurer Filmriss

Laut seinen Angaben habe er aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums keine Erinnerung mehr an den Vorabend. Um 5 Uhr früh sei er unbekleidet in seinem Hotel aufgewacht. 

Er dürfte in den Außenpool des fremden Hotels gesprungen oder gefallen sein. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, sie wird jedoch gänzlich vom Briten bezahlt werden.

Diese Storys solltest du am Freitag, 12. April, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Die Polizei in Zell am See wurde wegen eines vermeintlichen Einbruchs in ein Hotel gerufen, wo sie nasse Unterwäsche und Socken als Spuren fand
  • Die Ermittlungen führten zu einem betrunkenen britischen Skiurlauber, der angab, sich aufgrund seines Alkoholkonsums nicht an den Vorabend erinnern zu können und nackt in einem anderen Hotel aufgewacht zu sein
  • Es wird vermutet, dass er in den Außenpool des fremden Hotels gesprungen oder gefallen ist, und er wird voraussichtlich für den entstandenen Schaden haftbar gemacht
red
Akt.
;