Hotel in Kroatien: Nur 150 von 1.200 Betten belegt

Das Hotel steht praktisch leer.
Das Hotel steht praktisch leer.Glomex
Seit dem Wochenbeginn sind die Grenzen zu Kroatien komplett offen. Angenommen wird die Grenzöffnung aber noch nicht ganz.

Urlaub in Kroatien ist heuer möglich. Und das auch ohne der 14-tägigen Quarantäne bei der Heimkehr. Das Land an der Adria hat zunächst aufgeatmet, weil man sich doch noch einen Tourismus-Sommer erwartet hat. Hotels haben gleich mit Vorkehrungen begonnen, um die Gäste aus Österreich so gut wie möglich zu empfangen. 

In der ersten Woche ist von der Urlaubs-Euphorie noch nicht so viel zu sehen. Einige nutzten die Chance, stiegen ins Auto und düsten direkt zum Strand. Aber auch mit dem Hintergedanken, dass derzeit nicht so viele Leute dort wären. Und sie sollten recht behalten.

Das Hotel "Sol Garden" in Umag steht praktisch leer. Lediglich 150 von 1.200 Betten sind belegt. Der Direktor hofft aber, dass sich die Situation in den kommenden Wochen noch bessern wird und die Buchungen steigen werden. Das Hotel selbst hat strenge Maßnahmen im Bezug auf Hygiene getroffen und verweist darauf, dass nirgends eine Maske getragen werden muss. Die Hoffnung: Zumindest halb so viele Gäste wie in einem normalen Sommer.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReiseKroatienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen