Huawei startet mit neuer Watch GT 3 in Österreich

Huawei startet in Österreich den Verkauf seiner neuen Smartwatch-Serie GT 3. Die Preise starten bei 249 Euro, dazu gibt es eine Kopfhörer-Aktion.

Das Ziel von Huawei bei der neuen Watch GT 3 Serie sei gewesen, "das Beste aus Technologie und Design mit einer ultralangen Akkulaufzeit" zu vereinen, heißt es vom Technologie-Unternehmen. Das größere Modell soll bis zu 14 Tage Akkulaufzeit, das kleinere Modell bis zu sieben Tage Akkulaufzeit bieten. Die Uhren laufen nun auf dem neuen, Huawei-eigenen Betriebssystem HarmonyOS, mit an Bord sind wieder Messung der Herzfrequenz und über 100 Trainingsmodi.

Huawei bietet auf der Smartwatch zudem "präzises 24/7 Gesundheitsmanagement", etwa per ganztägiger Messung der Blutsauerstoffsättigung, des Stresspegels, des Schlafrhythmus und der Hauttemperatur. Zur Auswahl stehen die klassische 46-Millimeter-Variante und eine zierlichere und minimalistischere 42-Millimeter-Variante. Die Preise reichen je nach Modell und Designvariante von 249 bis 349 Euro. Beim Kauf erhalten Nutzer bis 24. Dezember die Huawei FreeBuds 4i kostenlos.

Bessere Messungen und Standortbestimmung

Die neuen Uhren sind nicht nur per Kabel und Ladeschale, sondern auch durch Drittgeräte per umgekehrtem Laden aufladebar. Eine neue Funktion namens "TruSeen 5.0+" soll zudem die Genauigkeit der Herzfrequenz- und Blutsauerstoffsättigungsmessung sowie die GPS-Standortbestimmung verbessern. Wer die Watch per Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, kann mit ihr auch telefonieren oder Nachrichten, Erinnerungen und Termine von ihr ablesen.

Apps kommen direkt aus der Huawei AppGallery auf die Watch. Die Watches verbinden sich übrigens mit allen Arten von Android- und iOS-Smartphones, sie bieten aber im Zusammenspiel mit Huawei-Smartphones exklusive Zusatzfunktionen. Dazu zählt etwa beim aktuellen Smartphone-Modell Huawei nova 9 mit EMUI 12 nicht nur das Betätigen des Fotoauslösers per Uhr, sondern Nutzer sehen sogar das Kamerabild des Smartphones direkt auf der Smartwatch am Handgelenk.

Drehbare Krone zur Bedienung

Wie die Schwesternmodell-Reihe Huawei Watch 3 besitzt nun auch die Huawei Watch GT 3 eine drehbare Krone und haptisches Feedback. Huawei hat zudem auf das Umschalten in einen ultralangen Stromsparmodus verzichtet und bietet nun durchgängig die neue HarmonyOS-Oberfläche an. Sollte sich dabei die angegebene Akkulaufzeit bewahrheiten, wäre dies ein echter Batterie-Power-Wert. Die Smartwatch kann nun auch besser mit nassen Händen bedient werden, so Huawei.

Zusätzlich ist die Uhr mit der Norm 5 ATM bis zu 50 Meter wasserdicht. Fast ganz neu ist das Display, es wurde laut Huawei bei Auflösung als auch in der Größe verbessert. Das gewölbte AMOLED-Display bietet eine Auflösung von bis zu 466 x 466 Pixel. Je nach Modellvariante gibt es Geräte mit Lederarmband, Metallband oder auch Fluorelastomerband. Die Ihren lassen sich zudem laut Huawei mit 10.000en verschiedenen Watch Faces immer wieder neu personalisieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
HuaweiSmartwatchTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen