Verschreckte Hündin "Lilly" machte Wiener City unsicher

Die Beamten haben die Hündin bis zum Eintreffen des Herrchens bestens versorgt.
Die Beamten haben die Hündin bis zum Eintreffen des Herrchens bestens versorgt.LPD Wien
Eine junge Hündin durchstreifte am Montag mehrere Wiener Bezirke. Mehrere Beamte halfen dabei, die Hündin zu versorgen, bis ihr Besitzer sie abholte. 

Eine junge, sportliche Hündin namens "Lilly" hielt am späten Montagabend mehrere Polizisten auf Trab. Die herrenlose Hündin lief kommend vom Bezirk Landstraße durch die Innere Stadt den Ring entlang in Richtung Alsergrund.

Mehrere Passanten verständigten den Polizeinotruf und teilten den Beamten ihre Sichtung mit, sodass Lilly nach längerer Verfolgung von Polizisten der Bereitschaftseinheit in der Althanstraße eingefangen werden konnte.

Unter Pkw versteckt 

Die verschreckte Hündin versuchte sich noch unter einem abgestellten Pkw zu verstecken, jedoch gewannen die Beamten rasch ihr Vertrauen. Dem umsichtigen Vorgehen der Beamten ist es zu verdanken, dass weder Lilly noch Verkehrsteilnehmer zu Schaden kamen.

Die sichtlich erschöpfte Hündin wurde bis zum Eintreffen ihres, bis dahin verzweifelt suchenden Besitzers, mit frischem Wasser und ausgiebigen Streicheleinheiten versorgt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
HundWienPolizeiPolizei WienPolizeieinsatzLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen