Nach Trainer-Beben

Hummels-Aus in Dortmund fix: "Werde euch vermissen"

Schlusspfiff für Mats Hummels beim BVB. Der deutsche Abwehrspieler verlässt Borussia Dortmund, sein Vertrag wird nicht verlängert.

Sport Heute
Hummels-Aus in Dortmund fix: "Werde euch vermissen"
Fußball-Star Mats Hummels muss Borussia Dortmund nun endgültig verlassen.
Imago Images

"Liebe Fans, meine Zeit in Schwarzgelb findet nun nach insgesamt über 13 Jahren ein Ende. Es war mir eine riesengroße Ehre und Freude, so lange für den BVB gespielt und den Weg von Platz 13 im Januar 2008 bis zu dem, was Borussia Dortmund heute darstellt, fast durchgehend mitgemacht zu haben" – so erklärte der 35-Jährige am Freitag seinen Abschied vom deutschen Bundesligisten. Hummels´ Vertrag läuft mit Ende Juni aus, wird nicht verlängert.

Laut "Ruhr Nachrichten" auch wegen der Hummels-Nebengeräusche bei der Trennung von Coach Edin Terzic, die am Donnerstag öffentlich wurde. "Sky" vermeldete zuvor, dass der Star-Spieler den Klub-Bossen ein Ultimatum gestellt habe. Er werde nur beim BVB verlängern, wenn der Trainer geht. Terzic legte sein Amt freiwillig nieder, nun muss aber auch Hummels den Klub verlassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der Champions-League-Finalisst zuvor das Angebot zur Vertragsverlängerung zurückgezogen haben.

"Werde euch vermissen"

"Dieser Verein mit seinen Fans ist etwas ganz Besonderes – und für mich noch viel mehr als das. Ich drücke die Daumen, dass Ihr Euch so bald wie möglich alle wieder am Borsigplatz trefft, um zu feiern. Ich werde bis dahin aus der Ferne und hoffentlich auch immer mal wieder im Stadion mitfiebern. Ich werde Euch vermissen", wandte sich der 35-Jährige dann in seinen Abschiedsworten dann direkt an die BVB-Fans.

"In Mats Hummels verlieren wir ohne Zweifel eine herausragende Persönlichkeit, vielleicht eine der letzten ihrer Art im Fußball", meinte Sportdirektor Sebastian Kehl. Den Dortmunder Verantwortlichen soll Hummels´ Rolle bei der Trainerentlassung nicht gefallen haben. Der Deutsche äußerte zuletzt auch öffentlich Kritik am nun zurückgetretenen Trainer.

Die Fußball-Top-News auf einen Blick

Hummels spielte von 2008 bis 2016 und seit 2019 wieder für Schwarz-Gelb, absolvierte insgesamt 367 Partien im BVB-Dress, erzielte dabei 30 Tore. Nun werden Klubs aus Italien, konkret AS Roma und Inter Mailand, mit dem Abwehrspieler in Verbindung gebracht.

Auf den Punkt gebracht

  • Mats Hummels verlässt Borussia Dortmund nach 13 Jahren, da sein Vertrag nicht verlängert wird
  • Der 35-jährige Abwehrspieler äußerte seinen Abschiedswunsch und wird den Verein vermissen
  • Seine Rolle bei der Trainerentlassung und öffentliche Kritik am Trainer könnten Gründe für das Ende seiner Zeit beim BVB sein
red
Akt.