Vor dem Kreuzerl kam das Gackerl

Wenige Augenblicke, bevor Sebastian Kurz seine Stimme abgegeben hat, kam es zu einer kuriosen Szene vor dem Wahllokal.

Die Spannung war hoch, alle warteten in Wien-Meidling auf ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz. Vor Ort waren mehrere Dutzend Journalisten und Kamerateams. Auch "Heute" war live dabei. Einen Hund interessierte der ganze Medienrummel allerdings herzlich wenig.

Bevor Sebastian Kurz im Wahllokal angekommen ist, sorgte ein Vierbeiner und sein Frauchen für Lacher. Als das Video-Team von "Heute" live mitfilmte, entledigte sich das Hunderl einfach mitten auf der Straße.

Der Besitzerin war das offensichtlich etwas peinlich, spielte die witzige Situation allerdings mit Humor und einem Lächeln herunter. Natürlich nahm die Dame das "Sackerl fürs Gackerl" und räumte den Hundehaufen weg.

Kurz danach hielt sie das volle Sackerl noch einmal in die Luft und lachte herzhaft zusammen mit den Journalisten über die Situation: "Haben Sie das gesehen? Um Gottes willen!" Einige Minuten später gab Sebastian Kurz dann wie geplant seine Stimme ab.

Hier das ganze Video:

(mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielCommunityPro-Hund InitiativeNationalratswahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen