Hund lockt Motorradfahrer auf Müllhalde

"Blacky" lässt nicht locker und möchte dem Motorradfahrer unbedingt etwas zeigen...
"Blacky" lässt nicht locker und möchte dem Motorradfahrer unbedingt etwas zeigen...Facebook, Screenshot©hopeforstrayscebu
Ein Motorradfahrer war in den Bergen bei Cebu unterwegs, bis er merkte, dass er von einem Hund verfolgt wurde. Der führte ihn zu einer Müllhalde.

Motorradfahrer Junrell Fuentes Revilla war in den Bergen bei Cebu auf den Philippinen unterwegs, als er einen Hund bemerkte, der ihn verzweifelt bellend verfolgte. Immer wieder versuchte der Vierbeiner, Junrells Aufmerksamkeit zu erregen, bis sich der junge Mann dazu entschloss, ihm zu folgen.

Ein kleines Bündel im Dreck

Auf einer Müllhalde blieb der Hund plötzlich winselnd stehen und lenkte Junrells Blick auf ein kleines Bündel im Dreck. Ein Säugling wurde in eine braune Decke gewickelt wohl einfach auf der abgelegenen Mülldeponie ausgesetzt. Junrell fuhr das Kind vorsichtig zur nächsten Polizeistation. Zum Glück war bei dem Baby alles in Ordnung.

"Blacky" änderte gleich zwei Schicksale

Als diese Heldenstory in einer lokalen Zeitung veröffentlicht wurde, machten sich freiwillige Helfer der Tierschutz-Organisation "Hope for strays" auf den Weg in die Berge, um den pelzigen Held zu finden. Es stellte sich heraus, dass es sich bei diesem Hund gar nicht um einen Streuner handelte - er hatte sehr wohl Besitzer und lebte mit zwei anderen Hunden in ärmlichen, aber liebevollen Verhältnissen. Die Organisation sorgt seit dem Zeitpunkt dafür, dass Heldenhund "Blacky" und seine Freunde ebenfalls immer wieder Spenden in Form von Nahrungsmittel bekommen, um die Familie zu entlasten. Was für ein Hund!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HaustiereHundTierschutzPhilippinen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen