Steht ein Hund in Russland an der Kreuzung...

Das Twitter-Video eines Users aus dem russischen Tscheljabinsk entzückt das Netz. Ein Hund wartet brav an einer befahrenen Straße. Ein Polizist erbarmt sich seiner.

Bei der Polizei in der russischen Stadt Tscheljabinsk wird Service offenbar noch groß geschrieben. Das Dashcam-Video eines Autofahrers zeigt, wie ein Polizist für einen brav wartenden Hund eigens den Verkehr anhält.

Zunächst sieht man den Hund brav am Straßenrand stehen. Dann kommt von der rechten Seite seelenruhig ein Polizist mit Kelle anspaziert. Er hält wie selbstverständlich die Autos an und nickt dem Hund zu, der daraufhin die Straße überquert. Dann geht der Polizist wieder.

Ein Twitter-Nutzer postete das Video auf dem Kurznachrichtendienst und bemerkte dazu "Tscheljabinsk ist nicht so schlimm". Zahlreiche Twitter-Nutzer lobten den tierlieben Polizisten.

(hos)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandTierQuarTier WienPro-Hund InitiativeStrassenverkehrsverband Schweiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen