Hund reiste 400 km – und niemand weiß, warum

Ein Hund geht auf Reisen: In Los Angeles wurde ein herrenloser Hund aufgefunden. Es stellte sich heraus, dass er aus Las Vegas stammt – rund 400 Kilometer entfernt.
Der Vierbeiner lief einfach so auf den Straßen von Los Angeles umher. Weil weit und breit weder Herrchen noch Frauchen zu sehen war, benachrichtigten Passanten die Tierrettungsorganisation "Hope for Paws".

Die Helfer fangen das Tier behutsam ein und nehmen es in ihre Obhut. Wie sich herausstellt, ist die Hündin sogar mit einem Mikrochip ausgestattet. Das Ergebnis der Nachforschung lässt die Helfer staunen. Die Besitzerin wohnt in Las Vegas – über 400 Kilometer entfernt.

Wie die Hündin diese Strecke bewältigt hat, bleibt für uns Menschen wohl für immer ein Rätsel. Ihren Freunden wird sie aber nun ordentlich etwas zu erzählen haben.



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltHaustiereHund

CommentCreated with Sketch.Kommentieren