Hund und Katz' erlitten Rauchgasvergiftung

Bild: Fotolia

Zwei Katzen und ein Hund sind von Sonntag auf Montag bei einem Küchenbrand in der Nähe von Graz verendet. Als ihre Besitzerin von einer Feier nach Hause kam, entdeckte sie die toten toten Tiere.

Das Feuer, das durch eine eingeschaltete Herdplatte entstanden war, war mangels Sauerstoff von selbst erloschen. Die Angestellte aus Seiersberg (Bezirk Graz-Umgebung) hatte am Sonntagabend ihre Wohnung verlassen und ihre beiden Katzen sowie den Hund zu Hause gelassen.

Als sie vier Stunden später von einer Weihnachtsfeier zurückkam, bemerkte sie Brandgeruch und entdeckte die auf dem Boden liegenden Haustiere. Die Feuerwehr stellten fest, dass Gegenstände nahe einer eingeschalteten Herdplatte durch die Strahlungswärme in Brand geraten waren. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die erlitten eine Rauchgasvergiftung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen