Hundehasser präparierten Würstel mit Rasierklinge

Eine Frau in Untergralla war am Montag mit dem Hund ihrer Schwiegereltern unterwegs, als sie einen gefährlichen Köder am Weg entdeckte. Ein Würstel wurde mit einer Rasierklinge präpariert. Sie entsorgte den Köder und verständigte die Polizei.
Die Frau führte am Montag Mittag den Hund ihrer Schwiegereltern im steirischen Untergralla zum Gassigehen aus. Die beiden gingen den Mitterweg entlang, als sie auf der Straße einen gefährlichen Köder fand.

Im Würstel steckte eine Rasierklinge. Die Frau reagierte sofort und warf den tödlichen Köder in die Mülltonne. Auch die Polizei verständigte sie. Der "Kleinen Zeitung" gegenüber sagte sie geschockt: "Ich verstehe so etwas ncht, das ist komplett heftig".

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen