Hundehasser verteilte vergiftete Knackwürste

Der echte Köder; Symbolbild eines Hundes.
Der echte Köder; Symbolbild eines Hundes.Bild: iStock, zVg
Wieder Giftköderalarm in Matzendorf! Zum wiederholten Mal tauchten präparierte Würste auf. Die Gemeinde warnt auf ihrer Homepage.
Vergangene Woche wurden in Matzendorf-Hölles (Bez. Wr. Neustadt-Land) vergiftete Knackwürste gefunden. Aufmerksame Hundebesitzer hatten die Köder gleich an mehreren Stellen (in der Schneebergstraße und am Rabenweg) entdeckt und eingesammelt. Die Polizei ermittelt bereits seit längerem, denn es ist nicht der erste derartige Fund in der Gemeinde.

Zuletzt wurden in der Matzendorfer Siedlung regelmäßig Giftköder gefunden, seit Monaten treibt dort ein Hundehasser sein Unwesen – "Heute" berichtete. "Im Interesse ihres Hundes und ihrer Kinder seien sie bitte achtsam. Lassen sie den Hund angeleint und sorgen sie dafür, dass er kein fremdes Futter zu sich nimmt", warnt die Gemeinde derzeit auf ihrer Homepage.

Laut "NÖN" tappt die Polizei noch im Dunkeln, was den Täter angeht. Die blaue Substanz, die sich in den Würsten befand, wird derzeit im Labor analysiert. Beim Vorfall im Dezember dürfte es sich um klassisches Rattengift gehandelt haben. Hinweise zum Täter und weitere Giftfunde sollen der Polizei Sollenau (059-133 3370) gemeldet werden. (min)



CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Matzendorf-HöllesNewsNiederösterreichGalerieLesergeschichtenHundTierquälerei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema