So geht's für den kleinen "Buddy" jetzt weiter

Nach dem brutalen Übergriff des 20-Jährigen auf einen Malteser-Welpen gibt es zumindest ein tierisches Happy End. Ein neues Frauchen konnte gefunden werden.

Insgesamt drei Videos, auf denen ein junger Mann dabei zu sehen war, wie er einen Hund misshandelt, tritt und würgt sorgten am Wochenende für Aufregung in den Sozialen Netzwerken, die sogar in Aufrufen zur Lynchjustiz und der Versammlung einer wütenden Menschenmenge an der Wohnadresse des mutmaßlichen Täters gipfelten. Die Polizei musste zu dessen Schutz ausrücken – "Heute.at" berichtete.

Doch wie geht es dem malträtierten Malteser-Welpen jetzt? Während es für den mutmaßlichen Tierquäler und die vielen Hass-Poster wohl ein rechtliches Nachspiel geben wird, hat die Sache für den kleinen "Buddy" jetzt doch noch ein Happy End genommen.

Die Besitzerin, die den Welpen für acht Stunden ihrem Freund anvertraut hatte, bat nach dem brutalen Übergriff die Hunde-Such-Hilfe Österreich um Hilfe. Der gesuchte "liebevolle Lebensplatz, [...] wo er seine Schmerzen vergessen kann" konnte noch am Wochenende gefunden werden.

Knapp einhundert Anfragen seien für den kleinen Buddy eingegangen, so der Tierschutzverein: "Wir haben uns für eine sehr liebe Dame entschieden, die vor 5 Wochen ihren Mann verloren hat und all ihre Liebe dem misshandelten Zwerg geben kann." Bei ihr habe er einen tollen Garten, inklusive Schwimmbiotop, um sich austoben zu können und dürfe sogar jeden Tag mit seinem neuen Frauchen ins Büro.

Die Tierschutz-Organisation Vier Pfoten appellierte am Montag eindringlich an Tierfreunde: "Ein Aufruf zur Selbstjustiz gegen Tierquäler, so abscheulich ihre Tat auch sein mag, hilft den Tieren überhaupt nicht."

Auch wenn die Tat noch so abscheulich sei, gelte es die Grundsätze des Rechtsstaats zu beachten. Außerdem: "Ein Aufruf zur Selbstjustiz macht Täter in Folge zu Opfern und ist somit völlig kontraproduktiv", stellt Vier-Pfoten-Kampagnenleiterin Martina Pluda klar. Was also tun, wenn man Zeuge von Tierleid wird? Wie man richtig helfen kann, erfahren Sie hier.

Die Bilder des Tages

(rcp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenPro-Hund InitiativeFacebook

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen