Hunderbare Liebe! Sie vertrauen sich blind

Diese süßen Welpen suchen eine neue Familie.

„Pixie" kann zwar nicht sehen, die Nähe von „Fräulein Teddy" aber spüren. Die Kuschel-Welpen wurden gerade von ihrem offenbar überforderten Besitzer abgegeben. „Die Pfotenretter" suchen nun ein liebevolles, gemeinsames Zuhause für den blinden, aber vifen Wuffi und seine Schwester.

"Pixie orientiert sich sehr an Fräulein Teddy, kommt aber auch sehr gut allein zurecht", erzählt Claudia, die beide nun in ihrer vorübergehenden Obhut hat.

Hundemama "Zahnfee", die ebenfalls ein neues Herrchen oder Frauchen sucht, hat die Babys schonmal in ihre Obhut genommen, auch wenn sie nicht ihre eigenen sind.

Hier kann man sich bewerben

Wer Interesse an den niedlichen Geschwistern hat, kann einfach ein Mail an office@pfotenretter.at senden und sich bewerben.

"Die Pfotenretter" geben rund 3.000 Euro im Monat für Tierarzt und Futter aus. Wer die freiwilligen Helfer unterstützen möchte, kann hier helfen:

DIE PFOTENRETTER

IBAN AT34 1420 0200 1095 4798

BIC: EASYATW1
(sk)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPro-Hund Initiative

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen