Hunderte Helfer suchten nach vermisstem Mann

Seit Montagabend lief in Marchtrenk (Bez. Wels-Land) eine groß angelegte Suchaktion nach einem demenzkranken Pensionisten (79).
Gegen 19 Uhr ging am Montag bei der Polizei der Notruf ein. Die Tochter des Pensionisten meldet sich am Telefon, gab an, dass ihr demenzkranker Vater (79) nicht nach Hause gekommen sei.

Um 20.30 Uhr wurde eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet. Zahlreiche Polizisten, drei Feuerwehren, mehrere Hundestaffeln sowie ein Polizeihubschrauber machten sich auf die Suche nach dem 79-Jährigen.

Gegen Mitternacht musste die Suche aber ergebnislos abgebrochen werden. „Wir haben den Bereich Marchtrenk, das Siedlungsgebiet und die Wälder abgesucht", so ein beteiligter Feuerwehrmann.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Seit Dienstagfrüh warn die Helfer wieder im Einsatz. Und die Suche war erfolgreich. Der Mann konnte unterkühlt, aber sonst wohlbehalten gefunden werden.





ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
MarchtrenkNewsOberösterreichFeuerwehrVermisstmeldung

CommentCreated with Sketch.Kommentieren