Hündin "Asta" stürzte 4 Meter tief in Schacht

Bild: Feuerwehr Graz

Da haben Hund und Herrl nochmal Glück gehabt: Die Hündin "Astra" stürzte in einen vier Meter tiefen Schacht. Doch die Feuerwehr konnte das arme Tier unverletzt bergen.

Da haben Hund und Herrl nochmal Glück gehabt: Die Hündin "Asta" stürzte in einen vier Meter tiefen Schacht. Doch die Feuerwehr konnte das arme Tier unverletzt bergen.

Die Hündin "Asta" stürzte in Graz-Andritz in einen Regeneinlaufschacht und konnte nicht mehr heraus.

Die Besitzerin verständigte die Feuerwehr, die einen speziell ausgebildeten Höhenretter mit Atemschutz in den engen Schacht hinunterließ.

Die Aktion gelang: Das verängstigte Tier konnte mit einer Seilwinde herausgezogen werden. Glücklicherweise war Asta unverletzt und so konnten sich Hund und Herrl wieder in die Arme schließen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen