Hungrige Feldhamster graben Friedhof um

Bild: Gemeinde Kottingbrunn

Putzige Feldhamster entdeckten den Friedhof von Kottingbrunn (Baden) als ideale Futterstelle. In Scharen haben sie die Ruhestätte erobert, zum Ärger der Gemeinde.

Wege und Gräber sind von Löchern übersät – gefährlich für ältere Grabbesucher. Die Nager dürfen nicht gejagt, ihre Tunnel nicht mit Zement verschlossen werden, auch Giftfallen sind verboten.

"In Hinblick auf Allerheiligen dürfen wir die Löcher jetzt ausnahmsweise mit Erde zustopfen", sagt Ortschef Christian Macho (VP).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen