Hurrican-Ausläufer bringen Kälte, Sturm und Schnee

Bild: iStock
Die Ausläufer des Hurricans "Maria" erreichten am Montag Westösterreich. Am Dienstag spüren auch die Wiener die Kaltfront.

Bereits am Montag Nachmittag hat es im Westen und entlang und nördlich der Donau begonnen nach und nach vermehrt zu regnen. In der Nacht wird es im Süden am kältesten werden.

Schnee am Dienstag

Am Dienstag kühlt es dann in ganz Österreich ab, es gibt viele Wolken und zeitweise teils intensiven Regen. Stürmisch werden kann es im Flachgau, in Ober- und Niederösterreich und der Obersteiermark mit Spitzen von 70 bis 90 km/h zu erwarten.

Die höchsten Temperaturen liegen meist nur zwischen 10 und 16 Grad. In 2000 Metern kühlt es im Tagesverlauf auf 4 bis 1 Grad ab. Die Schneefallgrenze sinkt auf 2.300 bis 1.800 Meter.

Am Mittwoch kommt es zu einer Wetterberuhigung, es wird wieder milder. Zumindest zeitweise scheint die Sonne, die Temperaturen steigen auf 15 bis 22 Grad. In 2000m hat es zu Mittag zwischen 3 Grad am Schneeberg und 10 Grad am Arlberg.

Der weitere Trend

Am Donnerstag wird?s warm und überwiegend sonnig. Höchstwerte: 16 bis 25 Grad, 25 etwa in Tirol.

Ab Freitag wird?s dann wieder grauslich.

Mehr Infos zum Wetter gibt?s hier!

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen