Sie soll uns beim ESC vertreten - oder auch nicht

Hyäne Fischer heißt die gute Dame, die laut ihrer Facebook-Seite für Österreich beim Song Contest singen soll. Der ORF dementiert: "Noch nie davon gehört!"
"Von Dorf bis Hauptstadt, von Mann bis Frau, von Kind bis Großmutter" will Sängerin Hyäne Fischer (ein Schelm, wer bei der Namensähnlichkeit zu Schlagerstar Helene an Absicht denkt) Gehör finden - und Österreich damit beim Song Contest (14.-18. Mai 2019) in Israel vertreten. Schreibt die 25-Jährige zumindest so auf ihrer Facebook-Seite, lobt dabei ihren "bodenständigen Geist" und legt auch mit dem angeblichen, im Vintage-Stil gehaltenen Beitrag "Im Rausch der Zeit" nach.

"Folge Hyäne Fischer und unterstütze sie auf ihrem Weg zum Eurovision Song Contest 2019 für Österreich!", fordert die Sängerin auf und hat schon mit u.a. Stefanie Sargnagel (was den Verdacht bestätigt, dass dahinter ein Projekt der linken, feministischen Burschenschaft Hysteria steckt) prominente Unterstützung. Alles schön und gut, einziges Problem: Am Küniglberg weiß keiner davon.

"Hyäne Fischer? Noch nie gehört"

Auf "Heute"-Nachfrage lässt der ORF ausrichten: "Hyäne Fischer? Diesen Namen haben wir noch nie gehört!" Aha. Bedeutet somit auch, dass Fischer nicht in der engeren Auswahl für den neuen Kandidaten ist. Vielleicht überkam die Dame einfach nur der Publicity-Rausch der Emotionen?

Der Eurovision Song Contest geht von 14. bis 18 Mai in Tel Aviv über die Bühne. Nach dem heurigen Erfolg von Cesár Sampson (erster Platz der Jury-Wertung, Gesamt-Dritter) machte sich Ö3-Kultmoderator und Song-Contest-Kenner Eberhard Forcher samt Team auf die Suche nach dem nächsten Starter.
Laut Insidern soll im Dezember verkündet werden, wer 2019 für die rot-weiß-rote Ehre singen soll.
ESC-Act für 2019 im Dezember

Fakt ist: Eberhard Forcher und Co. haben seit Monaten die Lauscher offen und durchforsten nach dem jüngsten Erfolg von Cesár Sampson (wurde 2018 Dritter) die heimische Newcomer-Szene. Laut Insidern wissen wir dann im Dezember, wer von 14. bis 18. Mai in Israel unter dem Motto "Dare To Dream" um Europas Stimmen buhlt. (MT)

CommentCreated with Sketch.17 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.
TimeCreated with Sketch.; Akt:

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren