Hypotopia: Beton-Protest vor dem Parlament

Die vor dem Karlsplatz errichtete Hypotopia, der in Beton gegossene Protest, hatte den Wienern gezeigt, was 19 Milliarden Euro eigentlich wert sind - und was es bedeutet, solche Summen zu verlieren. Am Donnerstag zogen die NEOS mit dem Beton vor das Parlament.

Die vor dem Karlsplatz errichtete , der in Beton gegossene Hypo-Protest, hatte den Wienern gezeigt, was 19 Milliarden Euro eigentlich wert sind - und was es bedeutet, solche Summen zu verlieren. Am Donnerstag zogen die NEOS mit dem Beton vor das Parlament.

Nachdem das Projekt Hypotopia abgebaut worden war, marschierten die Initiatoren der fingierten Milliardenstadt am Nachmittag im Zuge einer Protestkundgebung zum Parlament. Unter dem Motto: "Hypotopia geht weiter: Wir tragen 19 Mrd. Euro zum Parlament" wollten die Aktivisten auf das Milliardengrab Hypo aufmerksam machen.

NEOS unterstützte den Protestmarsch, Parteichef Matthias Strolz und Abgeordnete waren mit dabei.

 

Diese
— Beate Meinl (@BMeinl)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen