"Ich sah Serena nackt, Schock hielt eine Woche"

Alexandra Cadantu zeigt sich von Seren Williams tief beeindruckt.
Alexandra Cadantu zeigt sich von Seren Williams tief beeindruckt.Imago Images/"Heute"-Montage
Der Anblick der nackten Tennis-"Königin" Serena Williams hat bei Alexandra Cadantu offenbar einen mehr als bleibenden Eindruck hinterlassen. 

Die 30-jährige Rumänin erinnerte sich bei Digisportan ihre Grand-Slam-Premiere bei den Australian Open 2012. Und eine ungewöhnliche Begegnung mit der heute 38-jährigen US-Amerikanerin. "Als ich zum ersten Mal in die Garderobe kam, war da Serena Williams. Und sie war komplett nackt." 

Eine Begegnung, die die aktuelle Nummer 292 der Tennis-Weltrangliste prägte. "Der Schock hat eine Woche lang angehalten", so Cadantu weiter. 

Doch was faszinierte die Rumänin am unerwarteten Treffen dermaßen? "Sie war so groß und kräftig. Man kann sich kaum vorstellen, dass sie sich so gut bewegen kann." 

Williams mag ihre Arme nicht

Williams selbst hatte immer wieder erklärt, sich lange in ihrem Körper nicht wohlgefühlt zu haben. "Ich wollte immer die Figur von Venus haben. Ich habe Kurven, große Brüste, einen großen Po. Venus sieht aus wie ein Model", verglich sich die Mutter einer dreijährigen Tochter mit ihrer Schwester. 

Es hatte bis zu ihrem 23. Lebensjahr gedauert, bis die 23-malige Grand-Slam-Siegerin ihren Körper akzeptieren konnte. "Meine Arme mag ich bis heute nicht, sie sind zu trainiert. Aber ich verdiene mein Geld mit ihnen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportmixTennisSerena Williams

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen