"Ich sollte 900 Euro für intakte Therme zahlen"

Wütend: Kathi Z.
Wütend: Kathi Z.Privat
Ein Installateur verlangte 900 Euro für eine Thermenwartung, dabei war nichts kaputt. Die Betroffene Kathi Z. fühlt sich als Opfer eines Betrugs.

Kathi Z. (33) ist brennheiß: Für eine Thermenwartung wollte ein Installateur im Süden Wiens knapp 900 Euro für "leichte Mängel" verrechnen. "Das konnte und wollte ich nicht bezahlen", erzählt die Wienerin im "Heute"-Gespräch. Sie ließ um 90 Euro die notwendige Standard-Wartung durchführen und holte sich dann ein Vergleichsangebot von einer anderen Firma. "Der Techniker fragte mich, was denn an der Therme kaputt sein soll? Es ist nichts auszutauschen! Das ist doch Betrug!", kocht Kathi Z. vor Wut. "Wäre ich eine Mama mit Kind, hätte ich die Summe vermutlich bezahlt, aus Angst, es nicht warm genug zu haben."

Auf "Heute"-Anfrage entgegnet das Installateur-Unternehmen, das von der Wienerin 900 Euro wollte: "Alle Mängel, die wir aufgelistet haben, sollten irgendwann repariert werden. Wir haben die Kundin aber nicht dazu gezwungen, das machen zu lassen. Wir sind keine Abzocker-Firma", will man den Betrugsvorwurf nicht stehen lassen.

"Als Laie muss ich darauf vertrauen können, was mir der Installateur sagt. Am Besten, man fragt bei der Hausverwaltung nach", weiß Kathi Z. nun.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BetrugGeldTechnikWohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen