Illegale Autorennen ärgern Anrainer in St. Pölten

Anrainer beschweren sich über gefährliche Manöver und laute Musik. (Symbolbild)
Anrainer beschweren sich über gefährliche Manöver und laute Musik. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
"Fast and the Furious"-Szenen in St. Pölten: Laut Anrainern sollen Adrenalin-Junkies sich regelmäßig Rennen auf diversen Straßen liefern. 

Gefährliche Überholmanöver, andere ausbremsen oder zu laute Musik in der Nacht: Auf der Mariazellerstraße, Praterstraße oder dem Mühlweg soll es laut Anrainer immer öfters zu illegalen Autorennen kommen.

Frau mit Baby im Auto geschnitten

"Die Typen halten sich für sehr cool. Sie glauben, sie spielen bei 'The Fast and the Furious mit'", schreibt ein Anrainer in die Facbook-Gruppe "Was ist los in St. Pölten". Eine Frau bestätigt die Rennen. Vor allem die laute Musik stört die Bewohner in der Nacht. "Ich bin letztens von einem Raser bei der Kurve bei der NV Arena überholt worden. Er lieferte sich ein Hatzerl mit einem anderen", berichtet eine andere.

Doch die Frau saß nicht alleine im Auto: Im Wagen fuhr noch ihr Baby mit. "Die Leute denken einfach nicht daran, dass sie andere mit ihrem Verhalten gefährden", ärgert sie sich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
AutoSt. PöltenRaser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen