Illegaler Getränkehandel am "Rock in Vienna" gestoppt

Beim "Rock in Vienna"-Festival ist es während der ersten beiden Tage aus polizeilicher Sicht zu keinerlei nennenswerter Zwischenfälle gekommen. Einzig die Hitze macht manchen Besuchern zu schaffen. Genau diesen Umstand wollten zwei windige Geschäftemacher ausnutzen. Sie verkauften ohne Genehmigung unmittelbar vor dem Festivalgelände Getränke an die durstigen Musikfans.

Beim "Rock in Vienna"-Festival ist es während der ersten beiden Tage aus polizeilicher Sicht zu keinerlei nennenswerter Zwischenfälle gekommen. Einzig die Hitze macht manchen Besuchern zu schaffen. Genau diesen Umstand wollten zwei windige Geschäftemacher ausnutzen. Sie verkauften ohne Genehmigung unmittelbar vor dem Festivalgelände Getränke an die durstigen Musikfans.

Die beiden Männer (22 und 23 Jahre alt) sind dafür extra mit einem gemieteten Auto aus Deutschland angereist. Ihren Kastenwagen hatten sie bis oben hin mit Getränken vollgeladen. Beamte der Bereitschaftseinheit unterbanden den nicht genehmigten Handel und zeigten die Männer an.

Knapp 1.000 Getränkeflaschen und -dosen wurden sichergestellt und der Finanzpolizei übergeben.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen