Illegaler Krampuslauf durch Lienz – mehrere Anzeigen

Mehrere Krampusse wollten in Osttirol trotz Lockdowns ihr Brauchtum pflegen. (Symbolbild)
Mehrere Krampusse wollten in Osttirol trotz Lockdowns ihr Brauchtum pflegen. (Symbolbild)Getty Images
Am Samstagabend kam es in Lienz (Osttirol) trotz Lockdowns zu einem spontanen, aber illegalen Krampuskränzchen. Mehrere Anzeigen.

Trotz Corona-Restriktionen hat es die Tiroler Polizei am Samstagabend mit mehreren Krampussen und Schaulustigen zu tun gehabt. Die Beamten konnte durch ihr beherztes Einschreiten eine größere Menschenansammlung verhindern.

Illegale Brauchtumspflege

Acht Krampusse und elf Schaulustige wurden wegen Missachtung der Corona-Ausgangsbeschränkungen angezeigt, darüber hinaus wurde in drei Fällen aufgrund der Organisation einer unzulässigen Zusammenkunft Anzeige erstattet und zwei Organmandate eingehoben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
TirolMatrei in OsttirolLienzKrampusLockdownPolizeiPolizeieinsatzWeihnachtenCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen