Illegales Glücksspiellokal in Favoriten ausgehoben

Der Polizei gelang es ein illegales Glücksspiellokal in Wien-Favoriten auszuheben. Sie stellte einen Strafantrag über 112.000 Euro.
Polizeiliches Großaufgebot in Wien-Favoriten. Im Rahmen einer groß angelegten und koordinierten Aktion gelang es der Wiener Polizei, der Finanzpolizei und der Fremdenpolizei ein illegales Glücksspiellokal auffliegen zu lassen. Dieses befand sich in der Laxenburger Straße und war als Sport- und Freizeitverein getarnt.

Im Zuge des von langer Hand geplanten Zugriffs am vergangenen Donnerstagabend (27. September) kontrollierten die Beamten 88 Personen, die an einem "Bingo-Spiel" teilnahmen.

Mehrere hunderttausend Euro Umsatz



Die Einsatzkräfte erstatteten zahlreiche Anzeigen. Darunter welche nach dem Glücksspielgesetz, dem Ausländerbeschäftigungsgesetz, nach der Gewerbeordnung und dem Fremdenpolizeigesetz. Die Finanzpolizei führte 14 Beschlagnahmungen durch und hob mehrere Strafbeträge an Ort und Stelle ein.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Außerdem stellte sie einen Strafantrag über 112.000 Euro. Die Polizei schätzt den ungefähren Jahresumsatzes des Lokals auf mehrere hunderttausend Euro.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
FavoritenNewsWienGlücksspielLPD Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren