Alles vegan und selbst gemacht

Im Café Láska liegt die Liebe nicht nur in der Luft

In der Lainzer Straße gibt es jetzt ein Café mit veganem Gebäck und Premium-Kaffee. Die Betreiber legen Wert auf Begegnung, Handwerk und Bioqualität.

Wien Heute
Im Café Láska liegt die Liebe nicht nur in der Luft
Die Betreiber Nadine und Marek
Sabine Hertel

Verweilen – dazu soll ein gutes Café dienen, finden Nadine und Marek. Die beiden Slowaken haben sich nun einen Traum erfüllt und ihr erstes eigenes Café in der Lainzer Straße 7 (Hietzing) eröffnet. Hier sind alle Speisen und alle Getränke zu 100% vegan. Damit sie mit der Qualität zufrieden sein können, machen sie einfach alles selbst.

Der Bio-Kaffee passt zum frisch gebackenen Kuchen und die traditionelle slowakische "Kofola" statt der Coca Cola ist auch interessant. So bieten die Beiden neben dem Kuchen des Tages (4,90 Euro) auch veganes Pistazien Croissant (das ist der Bestseller, um 4,90 Euro) und vier Hauptspeisen (ab 8,90 Euro) und Bio-Kaffee Varianten (z.B. Espresso ab 3,10/Doppelter 3,50 Euro, Cappuccino 4,10 Euro mit veganer Erbsenmilch oder Hafermilch nach Wahl) an.

Láska ist ein gemütliches Frühstückscafé

Láska bedeutet Liebe auf slowakisch. Im Láska geht es um Liebe zu gutem Essen und Trinken, Liebe zur Geselligkeit, Liebe zu Nachhaltigkeit und Bio-Qualität. Im Láska kann man nicht nur seinen Heißhunger vegan und nachhaltig stillen, man kann auch super zum Frühstück am Wochenende vorbeikommen.

So lässt sich beispielsweise mit dem "Lax Karotten Humus Bagel" (8,90), dem Bagel mit Avocado, Humus, Tomaten, Walnuss Öl auf Sauerteigbrot (11,90) oder dem üppigen Humus Teller um (8.90) in den Tag starten. Oder eben minimalistisch französisch mit einfachem Croissant (3,90) und Milchkaffee (4,10).

1/7
Gehe zur Galerie
    Café Lásca ist neu in der Lainzer Straße in Wien Hietzing
    Café Lásca ist neu in der Lainzer Straße in Wien Hietzing
    Sabine Hertel

    Speisen von Hand gemacht und vegan

    Die beiden Betreiber Nadine und Marek beschreiben sich selbst als Genussmenschen. Und Genuss lautet auch die Maxime in ihrem Lokal. Damit alles frisch ist, halten sie die Auswahl an Produkten klein. Im Lokal und draußen im Schanigarten können die Gäste die von Hand gemachten Speisen und Getränke kosten.

    Der Großteil der Zutaten wird von lokalen Produzenten bezogen. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr und Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr. Für die Frühstückszeit am Wochenende wird eine Reservierung empfohlen.

    1/59
    Gehe zur Galerie
      <strong>28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht.</strong> Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. <a data-li-document-ref="120038916" href="https://www.heute.at/s/zu-viel-porno-ex-wegen-onlyfans-in-wien-vor-gericht-120038916">Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.</a>
      28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht. Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.
      Denise Auer

      Auf den Punkt gebracht

      • In der Lainzer Straße hat das neue Café Láska eröffnet, das sich auf veganen Kaffee und Gebäck spezialisiert hat
      • Die Betreiber Nadine und Marek legen Wert auf Handwerk, Begegnung und Bioqualität und bieten eine Auswahl an veganen Speisen und Getränken, die sie selbst herstellen
      • Das Café ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet und bietet auch Frühstück am Wochenende an
      red
      Akt.