Im NHM fliegen die Kinder zum Mond und zurück

Das Naturhistorische Museum Wien lädt Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren auf eine kosmische Reise durch die Nacht. (c) NHM Wien/Kurt Kracher
Das Naturhistorische Museum Wien lädt Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren auf eine kosmische Reise durch die Nacht. (c) NHM Wien/Kurt KracherBild: zVg, NHM Wien
Eine "Reise durch die Nacht" für Kids bietet ab Samstag das Naturhistorische Museum Wien. Begleitet von Astronomen "fliegen" sie durch das All.
"Eine Reise bis an die Grenzen unserer Vorstellungskraft". So beschreibt der Manager des Planetariums im Naturhistorischen Museum Wien, Gabriel Stöckle, die neue Kinder-Live-Show. Ab Samstag können Kinder ab 8 Jahren im Digitalen Planetarium durch das Weltall "fliegen". Begleitet werden sie von den Astronominnen und Astronomen des NHM Wien, die kindgerecht und leicht verständlich viel Spannendes und Wissenswertes zu den Themen Raumfahrt, Astronomie und Weltraumforschung in Form eines spannenden Abenteuers erzählen.



"Im modernsten Planetarium Österreichs sind wir hautnah bei einem echten Raketenstart dabei, landen auf dem Mond, begleiten eine Raumsonde auf ihrer Reise durch das All. Wir erfahren, woraus Sterne bestehen, ob man auf anderen Planeten atmen kann, wie lange man für einen Flug zum Mars braucht und vieles mehr", so Stöckle.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Planeten ohne Beschränkung erleben

Die Fulldome-Technologie des Digitalen Planetariums erlaubt das Angebot eines variationsreichen Programmes: In den Live-Shows können alle bekannten astronomischen Objekte dargestellt werden. Und das ohne geozentrische Beschränkung und vielseitiger als dies bei optomechanischen Projektoren der Fall ist.

Dadurch ist es zum Beispiel möglich, zum Mond zu fliegen, durch die Saturnringe, zu entfernten Nebeln, Exoplaneten oder sogar an den Rand des Milchstraßensystems – und das alles wissenschaftlich exakt.



Abgerundet wird das neue Programm durch passende Objekte vor dem Digitalen Planetarium, zum Beispiel eine österreichische Fahne, die zum Mond geflogen wurde, einen echten Mondstein sowie den Original-Raumanzug des Astronauten Franz Viehböck – des einzigen Österreichers, der bisher im Weltall war.



"Start ins Weltall" immer am Wochenende

Die "Reise durch die Nacht für Kids" findet ab 6. April jeden Samstag um 15 Uhr und jeden Sonntag um 14 Uhr statt. Zusatztermine gibt es an den Montagen um 10.15 Uhr (auch speziell für Schulklassen).



Die Karten für die kosmische Reise kosten für Besucher bis 19 Jahren 3, für Erwachsene 5 Euro, zuzüglich des Museumseintritts. Erhältlich sind sie am Infostand in der Eingangshalle und online auf der Webseite des NHM Wien. (lok)

Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innere StadtNewsWienErforschung des WeltallsKinderNaturhistorisches Museum Wien NHM

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren