Im Rausch gingen drei Wienern die Fäuste durch

Betrunkene sind am Montagnachmittag und -abend in zwei Fällen mit der Polizei in Konflikt geraten. Beide Male wurden Beamte leicht verletzt, die Widersacher aber festgenommen.

Am Westbahnhof beschimpften einige Alkoholisierte gegen 17 Uhr Passanten und den Sicherheitsdienst. Die Security-Mitarbeiter verständigten daraufhin die Exekutive. Als die Polizisten die Betrunkenen kontrollieren wollten, bedachte sie einer der Alkoholisierten mit weiteren Kraftausdrücken. Der 32-Jährige wurde immer aggressiver, die Beamten wiesen ihn zweimal weg und nahmen ihn schließlich fest. Dabei ging er mit den Fäusten auf die Polizisten los und verletzte sie leicht.

Kurz nach 19.30 Uhr alarmierten die Mitarbeiter einer Billa-Filiale in der Favoritenstraße 138 die Polizei. Sie hatten eine 24- und eine 22-jährige Frau beim Stehlen erwischt. Beide Verdächtigen waren alkoholisiert und schickten den Polizisten Schimpftiraden entgegen, als diese eintrafen. Die Beamten wurden attackiert, eine 25-jährige Polizistin und ihr 21-jähriger Kollege erlitten Prellungen. Die beiden Frauen wurden dennoch festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen