Im Schlaf ans Meer: ÖBB starten Nachtzug nach Kroatien

Symbolbild zum neuen Nightjet
Symbolbild zum neuen NightjetGEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Anstatt stundenlang mit dem Auto zu fahren kann man diesen Sommer auch mit dem Zug nach Kroatien fahren – ab 29,90 Euro.

Blockabfertigung, teure Maut, Staus an der Grenze, zu wenig Platz im Auto. Die Reise zum Strandurlaub nach Kroatien oder in die Heimat ist auf dem Straßenweg oft beschwerlich. Insbesondere im Corona-Jahr, wenn es Test-Zertifikate oder ähnliches zu kontrollieren gibt. Seit Freitag gibt es eine neue Alternative.

Denn am 18. Juni legte der erste ÖBB-Nachtzug nach Kroatien ab. In Kooperation mit der slowakischen Eisenbahn startet er in Bratislava und erreich in der Früh die kroatische Hafenstadt Split. Dienstags und Freitags legt der Zug um 18.01 Uhr in Wien ab, sogar das Auto oder Motorrad kann hier auf den Zug geladen werden.

Ab 29,90 Euro

Zwischenhalte sind unter anderem Wiener Neustadt, Graz, Maribor und Zagreb. Um 9.50 Uhr ist die Ankunft in Split. Retour geht es Mittwochs und Sonntags um 16.58 Uhr, Ankunft in Wien um 8.58 Uhr. Wer früh genug bucht kann ein Ticket im Sitzwagen um 29,90 Euro ergattern, die Preise für den Schlafwagen starten bei 69,60 Euro pro Person und Richtung.

Das Angebot richtet sich vor allem an Reisende im Sommer, ab Mitte September wird voraussichtlich Schluss sein. Aktuell sind Reisen von Wien direkt nach Zürich, Basel, Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, München, Florenz, Rom, Verona, Gardasee, Mailand, Venedig, Bologna. Brüssel, Amsterdam, Utrecht, Zagreb und Split möglich. Ab Dezember kommt mit Wien-Paris eine weitere attraktive Verbindung hinzu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
ÖBBKroatienReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen