Im See aufgetaucht: Wer vermisst seinen Ehering?

Im Ehering ist Markus und 17.10.2001 eingraviert.
Im Ehering ist Markus und 17.10.2001 eingraviert.Bild: Donauregion.at/Privat
Beim Baden entdeckte eine neunjährige Schülerin im Badesee Feldkirchen einen Ehering. "Heute" sucht nun nach der Besitzerin.
Wer kennt einen Markus, der vor 18 Jahren geheiratet hat? Und der Gesuchte dürfte aus Oberösterreich kommen. Denn wie "Life Radio" berichtet, tauchte nun am Feldkirchner Badesee (Bez. Urfahr-Umgebung) ein Ehering auf.

Besser gesagt die Schülerin Klara T. (9) hat ihn regelrecht ausgegraben. "Ich war mit meiner Familie beim Baden. Meine Tochter hat am Ufer im Schotter etwas herum gegraben und plötzlich den Ring in der Hand gehabt", so Mutter Elisabeth T. im "Heute"-Gespräch.

Passiert ist das Ganze vergangenen Freitag. Auf dem Ring ist neben dem Namen Markus noch das Datum 17.10.2001 eingraviert. "Wir würden einfach gerne den Ring zurückgeben. Das wäre wirklich eine nette Geschichte", so die Mutter der Finderin.

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ehering nach sieben Jahren zurück bekommen



Schon einmal hat ein Linzer Ehepaar dank eines "Heute"-Suchaufrufs seinen Ring zurückbekommen. Damals fand ein Badegast am Pichlingersee den Ring von Johanna Sabou.

Nach sieben Jahren konnte somit Gatte Sergiu seiner Herzdame den lange vermissten Ring wieder anstecken (wir berichteten). Die überglückliche Besitzerin meinte damals: "Ich habe nach so langer Zeit wirklich nicht mehr daran geglaubt. Es ist schon fast ein Wunder."

Und vielleicht kann auch bald Markus seiner Gattin wieder den Ehering anstecken.



(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
FeldkirchenNewsOberösterreichEhe

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren