Bei Fahrt gebloggt: Taxler erpresst Frau mit Gepäck

Taxifahrt zu Flughafen endete für Bloggerin ungut.
Taxifahrt zu Flughafen endete für Bloggerin ungut.Bild: Flughafen Wien, Joachim Lielacher
Ein Zank während der Fahrt zwischen einem Taxler (23) und einer Reisebloggerin (42) eskalierte am Flughafen Schwechat völlig.
Die Fahrt von Simmering zum Flughafen Schwechat stand von Anfang an unter keinem guten Stern: Denn bereits beim Verladen der Koffer in das Taxi gab es erste Streitereien. Die 42-Jährige und ihr Gatte (53) sollen unpünktlich gewesen sein. „Das kostet 10 Euro extra", so der Taxler.

Als dann die Reisebloggerin im Taxi zu filmen begann, wurde der Lenker wütend, untersagte jegliche Aufnahmen. Dann schlug die 42-Jährige noch eine Abkürzung vor – zuviel für den Taxler: Er schimpfte wüst drauf los, drohte, das Paar auf der Autobahn hinauszuwerfen.

Das Pärchen, in Panik den Flug zu versäumen, kuschte. Die Frau begann die unangenehmen Erlebnisse zu bloggen, am Airport verlangte der 23-Jährige die Löschung der Postings, gab die Koffer nicht heraus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Gepäck gegen Aufpreis und Blog-Löschung

Erst gegen Löschung und Aufpreis rückte der Taxler das Gepäck heraus. Das Paar zeigte den Lenker an, jetzt kam es zum Wiedersehen vor Gericht: "Der Taxler war unfassbar aggressiv, so was habe ich noch nie erlebt. Er fluchte, drohte und knöpfte uns mehr Geld ab."

Richter D. Nußbaumer
Richter D. Nußbaumer
Der 23-jährige Taxler konterte: "Ich habe nur zurück geschimpft. Der Chef im Taxi bin doch ich", so Dejan B.

Richter Dietmar Nußbaumer hingegen: "Der Kunde ist König", und verdonnerte den Wut-Taxler wegen zweifacher Nötigung zu neun Monaten teilbedingter Haft - zwei Monate muss der 23-Jährige absitzen (nicht rechtskräftig).

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SchwechatNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen