Immer mehr Drogen-Delikte auf Wiens Straßen

Bild: Kein Anbieter
Immer mehr Drogendealer verkaufen ihren Stoff auf der Straße. Am Samstag konnten gleich sechs Täter festgenommen werden.

Am Samstag wurden durch Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) an vier verschiedenen Tatorten im Wiener Stadtgebiet insgesamt sechs mutmaßliche Drogendealer im Alter von 16 bis 55 Jahren festgenommen, nachdem sie beim Verkauf von Suchtgift beobachtet worden waren.

Im Zuge dieser Festnahmen wurden insgesamt acht Portionssäckchen und ein größeres Gebinde mit Marihuana, eine Suchtgiftkugel Kokain sowie Bargeld sichergestellt.

Dealer versteckte sich

Ein 21-jähriger Tatverdächtiger versuchte sich der Festnahme zu entziehen, zog sich während der Flucht seine Jacke aus, in der er das Geld des Drogenverkaufs versteckt hatte, und versteckte sich anschließend zwischen parkenden Autos. Er konnte aber durch die zivilen Polizisten verfolgt und kurze Zeit später festgenommen werden.

Mann dealte an U-Bahn-Station

Beamte der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei führten am 03.06.2017 gegen 17:30 Uhr einen Schwerpunkt im Bereich der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße durch. Zwei Männer waren von der Präsenz mehrerer Polizisten scheinbar unbeeindruckt und begannen unmittelbar vor der U-Bahn-Station zu dealen.

Dabei konnten die Polizisten beobachten, wie der 57-jährige Tatverdächtige einem 39-jährigen Konsumenten offenbar Suchtgift verkaufte. Im Zuge der Personsdurchsuchungen wurden mehrere Tabletten, Marihuana und Bargeld vorgefunden und sichergestellt. Der mutmaßliche Dealer wurde festgenommen, beide Männer wurden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen