Immer weniger Wiener Paare heiraten

Bild: Fotolia

Die Wiener trauen sich immer weniger: Im Jahr 2012 wurde - wie schon im Jahr davor - ein Rückgang bei den Hochzeiten registriert. Während 2011 noch 6.419 Paare den Bund fürs Leben eingingen, waren es heuer nur mehr 6.067. Das teilte die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger (S) am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Der Lieblingsmonat der heiratswilligen Paare war der Juli mit 750 Trauungen. Die geringste Anzahl an Ja-Worten wurde im Jänner verzeichnet - wo es lediglich 312 Hochzeiten gab. Ungebremst war laut Rathaus der Trend zu den sogenannten "Traumlocations", also zu Eheschließungen außerhalb des Standesamtes. Hier führten heuer die Blumengärten Hirschstetten, gefolgt vom Schloss Wilhelminenberg, dem Weingut Cobenzl, dem Hotel Kahlenberg und dem Wiener Rathaus.

Die Möglichkeit für gleichgeschlechtliche Paare, offiziell ihre Partnerschaft zu beurkunden, wurde heuer 183 mal genutzt. Davon waren 115 Paare männlich und 68 Paare weiblich. Den größten Anteil an Verpartnerungspaaren gab es 2012 in der Altersgruppe von 31 bis 40 Jahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen