Impf-Aufreger im ORF: "Na, die nehm ich gerne"

Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) verteidigte seine Impfung vehement.
Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) verteidigte seine Impfung vehement.Screenshot ORF
Der Feldkircher Bürgermeister Wolfgang Matt (ÖVP) verteidigte in der ORF-"ZiB 2" vehement, sich nicht an die Impfreihenfolge gehalten zu haben.

Die Aufregung war groß und will nicht abreißen: Am Wochenende stand in Feldkirch kurzfristig Impfstoff zur Verfügung, weshalb im Seniorenheim Gisingen eine Impfstraße eingerichtet und der Großteil der Bewohner geimpft wurde. Allerdings auch in der Schlange: Stadt-Chef Wolfgang Matt, dem von der anwesenden Ärztin die Impfung verweigert wurde, weil er sich am Montag erst für eine Impfung vormerken sollte. Geimpft wurde er trotzdem von einem anderen Arzt mit der letzten verfügbaren Dosis.

Während die Ärztin in den "Vorarlberger Nachrichten" ihrem Ärger Luft macht ("Es sind noch so viele Leute draußen gestanden, die eine Impfung dringender benötigt hätten"), versteht der 65-jährige Bürgermeister die Aufregung nicht, wie er in der ORF-"ZiB 2" gegenüber Moderator Armin Wolf angab. Er spricht auch von einer "anderen Wahrnehmung" der Ärztin, es habe nämlich niemanden vor Ort gegeben, der sich die letzte Dosis verimpfen lassen habe wollen, so Matt. Und innerhalb von "zehn Minuten" jemanden aus der Hochrisikogruppe in der Umgebung zu finden, sei nicht so einfach.

"ich schmeiße auch kein hartes Brot weg, sondern mache Toast draus"

"Na die nehm ich gerne", habe Matt da gesagt, wie er selber im ORF verkündete. Er habe nämlich von Anfang an gesagt, dass er sich zuerst impfen lassen werde, wenn dies quasi als Vorbildwirkung notwendig sei – und außerdem schmeiße er, in Anspielung auf die letzte Dosis, daheim auch kein hartes Brot weg, "sondern mache Toast draus", so Matt. 

An Rücktritt denke er nicht, da er nichts falsch gemacht habe, "weil ich kein Gewissen oder kein Gefühl hab in diese Richtung", so Matt. Natürlich könne er sich dafür entschuldigen, "da fällt mir auch kein Stein aus der Krone", wenn er etwas falsch gemacht hätte. "Wenn man Wert drauf legt", dass er sich entschuldige, dass er sich impfen lassen habe, weil er in den letzten zehn Minuten keine anderen Kandidaten mehr gefunden habe, dann werde er das aber tun. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen