Impfstoff-Manager parkt Porsche auf 2 Parkplätzen

Der Park-Sünder konnte sich nicht mehr daran erinnern.
Der Park-Sünder konnte sich nicht mehr daran erinnern.News Scout / 20Min
Ein in Johnson & Johnson-Manager belegt mit seinem Porsche 911 gleich zwei Parkplätze – und sorgt für Ärger.

"Da nimmt sich jemand das Recht, zwei Parkplätze zu benutzen, nur weil sein Auto etwas teurer ist?", sagt ein News-Scout (25) verärgert. Das Auto sei ihm aufgefallen, als er am Donnerstag in Bottmingen (Schweiz) zu Mittag einkaufen gegangen sei.

"Egoistisch"

"Man muss sagen, es ist ein schönes Auto – aber es ist ziemlich egoistisch, so zu parken." Er könne nachvollziehen, dass der Eigentümer Angst davor hat, dass sein Auto zerkratzt werde. In der Ecke des Parkplatzes seien noch einige Plätze leer gewesen. "Aber dann hätte er halt einige Schritte mehr bis zum Supermarkt-Eingang laufen müssen."

Auf Anfrage sagt der Eigentümer des über 90.000 Euro teuren Porsches 911, ein Manager des Pharmakonzerns Johnson & Johnson (stellt auch einen Corona-Impfstoff her), dass er sich nicht mehr daran erinnern könne, so geparkt zu haben. Weiter wolle er sich nicht dazu äußern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
WeltParkenJohnson & Johnson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen