17-Jähriger bei Streit nach Party erstochen

Tödliche Messer-Attacke am Sonntag in Imst: Ein 19-Jähriger zückte bei der Auseinandersetzung nach einer Feier ein Messer und erstach damit seinen Kontrahenten.
Wie "heute.at" berichtete, kam es auf einem Parkplatz des Sportzentrums in Imst kurz vor 5.30 Uhr zu einem heftigen Streit zwischen sieben Jugendlichen gekommen.

Unmittelbar zuvor sollen es die Burschen im Alter von 17 bis 21 Jahren auf einer Party ordentlich krachen lassen. Ob es bereits dort Reibereien zwischen den Teenagern gegeben hat, ist nicht bekannt.

Messerstecher ergreift die Flucht

Am Parkplatz geriet die Auseinandersetzung dann aber bereits nach kurzer Zeit völlig außer Kontrolle. Ein 19-Jährige zückte plötzlich ein Messer und stach damit auf seinen Kontrahenten ein. Anschließend ergriff der mutmaßliche Täter und drei weitere Personen die Flucht in Richtung Stadt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Die vier Jugendlichen konnten allerdings im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Stadtgebiet von Imst festgenommen werden. Das 17-jährige Opfer musste noch an Ort und Stelle medizinisch erstversorgt werden.

17-Jähriger erliegt Verletzungen

Doch die Rettungskräfte konnten das Leben des jungen Mannes nicht mehr retten, er erlag schließlich seinen schweren Verletzungen.

Der 17-Jährige war in Begleitung von zwei Bekannten, wobei sich einer im Laufe der Auseinandersetzung einen Bruch des Unterarms zuzog.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und untersucht nun, wie es zu dem Streit und dessen Eskalation am Parkplatz kommen konnte. Die Einvernahme der Beschuldigten ist noch nicht abgeschlossen.

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ImstNewsÖsterreichMesserattacke

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen