In diesem Land bekommt jeder 1.380 € bar auf die Hand

Ein Mann hält Euro-Geldscheine in der Hand. Symbolbild
Ein Mann hält Euro-Geldscheine in der Hand. Symbolbildpicturedesk.com/dpa Picture Alliance/Fotostand
Auf die Dänen wartet ein wahrer Geldregen: Rund 8 Milliarden Euro will die Regierung an die Bevölkerung auszahlen, um die Wirtschaft anzukurbeln.

Nach der Corona-Krise soll es mit der Wirtschaft wieder steil bergauf gehen. So zumindest der Plan der dänischen Regierung. Diese Starthilfe für die Konjunktur lässt sich Finanzminister Nicolai Wammen einiges kosten. Insgesamt 60 Milliarden Kronen – umgerechnet rund 8 Milliarden Euro – sollen seiner Ankündigung zufolge noch im Sommer als Bargeldzahlungen an sämtliche Bürger des Landes verteilt werden.

Der unerwartete Geldsegen hat aber auch für die Dänen seinen Preis. Laut ORF stammen die Mittel aus einem Topf mit eingefrorenem Urlaubsgeld, das nach bisheriger Planung für eine zusätzliche Ruhestandszahlung reserviert war. Nun soll dieses Geld noch vor Oktober in die Taschen der Bevölkerung fließen. Jeder der rund 5,8 Millionen Einwohner des EU-Landes würde dabei rund 1.380 Euro erhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
CoronavirusGeldWirtschaftPolitikDänemark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen