In den ersten fünf Tagen ist Corona hochansteckend

Eine schottische Studie zeigt nun, wann es zu einer Ansteckung kommt.
Eine schottische Studie zeigt nun, wann es zu einer Ansteckung kommt.iStock©metamorworks
Tröpfchen und Aerosole - so stecken wir uns mit Corona an. Wann die Gefahr einer Ansteckung aber am Größten ist, verrät nun eine schottische Studie.

Der SARS-CoV-2 Virus ist ja ein tückisches kleines Ding und kann sich auch völlig symptomfrei in einem menschlichen Wirten verstecken. Andere jedoch damit zu infizieren ist dennoch möglich. Eine schottische Studie stellte nun fest, dass wir in den ersten fünf Tagen der Infektion am Ansteckendsten sind.

Die Wissenschaftlerin Muge Cevik von der University of St. Andrews in Schottland hat zusammen mit Kollegen den derzeitigen Kenntnisstand aus 79 Studien zu SARS-CoV-2 zusammengetragen. Dabei untersuchten sie die Schlüsselfaktoren für die Corona-Ausbreitung. Zu unterscheiden galten hauptsächlich zwei Dinge:

1) Die Viruslast: hierbei wird die Menge der Viren im Körper und die Veränderungen während des Zeitraums gemessen.

2) Die virale RNA-Abgabe: das heißt, wie lange jemand virales genetisches Material ausscheidet.

Höchste Ansteckungsgefahr in den ersten fünf Tagen

Das Ergebnis zeigte, dass Corona-Patienten innerhalb der ersten fünf Tage nach den Symptomen die größte Viruslast aufwiesen und somit als hochansteckend galten und sich unbedingt isoliert aufhalten sollten. Die Forscher fanden auch heraus, dass das genetische Material des Virus über mehrere Wochen in Atem- und Stuhlproben nachgewiesen werden kann. Risikopatienten mit schweren Verläufen trugen das Virus mitunter am Längsten in sich. Die durchschnittliche Dauer der Virus-RNA-Ausscheidung aus dem Körper betrug 17 Tage, doch auch 60 Tage konnten bei einem Patienten festgestellt werden.

Nach neun Tagen ist angeblich das Gröbste vorbei

Dr. Cevik fügte hinzu: "Die unterstützte Isolation muss in Zukunft die Norm sein. Das Testen allein stellt keine Intervention dar, wenn die Menschen nicht in der Lage sind, sich während der ansteckendsten Zeitspanne selbst zu isolieren". Nach neun Tagen wurde jedoch kein Virus mehr in den Proben gefunden, das zu einer Ansteckung hätte führen können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
CoronatestCoronavirusGesundheitSchottland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen