In den Bergen herrscht erhöhte Lawinengefahr

In den Bergen herrscht über der Waldgrenze akute Lawinengefahr.
In den Bergen herrscht über der Waldgrenze akute Lawinengefahr.Bild: iStock
Achtung Tourengeher! Wer abseits der markierten Pisten unterwegs ist, sollte vorsichtig sein, denn es herrscht akute Lawinengefahr.

Das Wetter in den letzten Tagen hat in den Bergen dafür gesorgt, dass die Lawinengefahr gestiegen ist, Grund dafür sind sogenannten Triebschneeablagerungen, die durch den Neuschnee und den Sturm gebildet wurden. Er herrscht Warnstufe drei in der 5-stufigen Skala.

Vor allem oberhalb der Waldgrenze haben sich solche "störanfälligen Ablagerungen gebildet", wie die Lawinenwarnzentrale des Landes Oberösterreich berichtet.

Es reicht damit schon eine Person aus, um ein gefährliches Schneebrett auszulösen. Allerdings besteht durch die milden Temperaturen auch die Gefahr, dass sich "spontane Lockerschneelawinen auslösen", so die Warnzentrale.

Weil in den kommenden Tagen weiterhin sehr milde Temperaturen zu erwarten sind, wird sich die Schneedecke setzen und damit geht die Schneebrettgefahr etwas zurück. "Das Triebschneeproblem bleibt aber bestehen", so die Landeswarnzentrale.

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichInstitut für Schnee- und LawinenforschungAnna Wintour

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen